Berufsorientierungscamp als Hilfe zum Einstieg ins Berufsleben

Schüler der 8. Jahrgangsstufe der Mittelschule Reisbach im Bewerbungscamp

BOC19

Die Reisbacher Mittelschüler haben in der Woche vom 25. Februar bis 1. März wertvolle Erfahrungen im Berufsorientierungscamp Regenstauf sammeln können. Die Achtklässler erlebten eine informative Woche zum Thema Berufsfindung und Bewerbung.

Ziel war es den Schülerinnen und Schülern erste Einblicke in die Welt der Berufe zu gewähren. Zunächst stand in Regenstauf das Erforschen und die Reflexion der individuellen Stärken und Talente im Vordergrund. Die Jugendlichen wurden geschult, den Computer für Recherchen in diesem Bereich zu nutzen. Praktika an verschiedenen Arbeitsstätten wie Metallverarbeitung, Schreinerei, Altenheim, Mediengestaltung, Augenoptik, Physiotherapie, Lagerlogistik und Büromanagement unterstützten sie dabei, erste Einblicke in die Berufswelt zu sammeln. Die Lehrer freuten sich: Die Schüler bekamen viel Lob für ihr höfliches Auftreten und ihr Engagement. Ein selbst gebautes Mühlespiel, einen Holzschemel, ein Herz aus Brillenglas und viele interessante Einblicke konnten die Schüler mit nach Hause nehmen. Auch auf die aktuelle regionale Situation auf dem Ausbildungsmarkt wurde ein Blick geworfen.


Ein weiterer Schwerpunkt lag auf dem Einüben sozialer Kompetenzen. In Rollenspielen erfuhren die Mittelschüler, wie wichtig Teamarbeit zum Erreichen eines gemeinsamen Zieles ist und welche tragende Rolle Kooperations- und Kompromissfähigkeit, Ausdauer und Verlässlichkeit spielen. Des Weiteren wurden die Punkte einer stichhaltigen Bewerbung geübt und besprochen. Dabei erstellten die Schülerinnen und Schüler ihre eigene Bewerbungsmappe mit Deckblatt, Lebenslauf und Anschreiben. Darüber hinaus erprobten sie ihr Auftreten in Rollenspielen, welche das Vorstellungsgespräch simulieren sollten. Den Schülern war bewusst geworden, dass die Berufswahl immer näher rückt und nicht auf die leichte Schulter genommen werden darf.

Die Klassenleiter Alexandra Thalhammer und Alois Salzberger, welche die Jugendlichen begleiteten, waren voll des Lobes über die Ernsthaftigkeit und das Engagement, mit dem sie an die Aufgaben herangegangen sind.

BOC19