So funktioniert Hip-Hop

Rhythmusgefühl und Beweglichkeit waren beim Tanzprojekt gefordert 

HiHo19

Reisbach. (ob) „Hip-Hop“ stand am vergangenen Freitag auf dem Stundenplan an der Maximus-von-Imhof-Mittelschule. Sportbeauftragte Manuela Hötschl organisierte Work-Shops, in denen die Schülerinnen und Schüler in diese urbane Tanzform eingewiesen wurden und nach den jeweiigen Einheiten auch tatsächlich schon verschiedene Segmente umsetzen konnten. Die Teilnahme war den siebten Klassen vorbehalten.  Zusätzlich bestand auch für die Acht- und Neuntklässler Gelegenheit, bei Interesse dieses Angebot zu nutzen, was erwartungsgemäß auch eine große Resonanz erfuhr.

Nachdem die Tanzprojekte in den beiden Vorjahren so viel positive Rückmeldungen brachte, entschied man sich zu einer Wiederholung. Mit Patrick Weißbrodt von der Tanzschule Seidel aus Straubing konnte man einen Profi in mehrerlei Hinsicht gewinnen. Er ist nicht nur tänzerisch ein Könner, sondern weiß auch, die Teenager zu nehmen. Schnell hatte er den richtigen „Draht“ zu den Kindern und Jugendlichen und konnte sie begeistern. Für jede Klasse blieben 60 Minuten Zeit, die sich etwas anders als der übliche Schulalltag gestalteten und eine erfreuliche Abwechslung zum herkömmlichen Stundenplan darstellten. In der Doppelsporthalle lernten sie, sich mit dieser besonderen Bewegungsform auseinander zu setzen. Zugleich ließ der Tanzlehrer jedem genügend Raum, die eigene Phantasie und Kreativität auszuprobieren. Das Umsetzen dieser Tanzform zur entsprechenden Musik, die oftmals vereinfachend unter dem Begriff Hip-Hop zusammengefasst wird, machte den Teilnehmern sichtlich Spaß.Patrick Weißbrodt zeigte jeweils altersgerecht kleine Sequenzen einer Choreographie sowie einzelne Elemente und forderte die Schülerinnen und Schüler auf, diese zu üben und half, wo nötig, dazu. In Gruppen und Grüppchen ging es dann darum, selbst verschiedene Schritte und Abläufe zu kombinieren und zu kleinen Einheiten aneinander zu fügen.

HiHo19

Tatkräftig unterstützt wurde der Work-Shop vom Förderverein der Mittelschule, der einen Großteil der Kosten übernahm.

 

Fleißig wurde an der Mittelschule Hip-Hop geübt.