So tritt man nicht in „Fettnäpfchen“

Mittelschüler trainierten Benimmregeln und guten Stil

 Knigge19 01

Reisbach. (mb) Auch das gehört zum Bildungsauftrag der Schule, den jungen Menschen zu vermitteln, wie sie sich in Gesellschaft angemessen bewegen. Abseits von Mathe, Englisch und Deutsch erhielten die Schülerinnen und Schüler der beiden neunten Klassen der Maximus-von-Imhof-Mittelschule deshalb am Donnerstag einen etwas anderen Unterricht in Form eines „Benimmcoachings“.

 

Die Klassenlehrer Julia Biendl, 9a und Timm Putz, 9b organisierten dieses Seminar, das am Morgen begann und sich bis in den Nachmittag hinein erstreckte. Die Leitung hatte Thomas Martin Köppl, der die Schülerinnen und Schüler in Theorie und Praxis ausbildete und ihnen das Rüstzeug an die Hand gab, um sich in Alltagssituationen sicher zu bewegen. Er zeigte den Teilnehmern auf, wie sie sich in unterschiedlichsten Lebens- und Alltagssituationen verhalten sollten. Wie gestaltet sich das Benehmen in der Öffentlichkeit? Was sind die wichtigsten Benimmregeln? Diese und weitere Fragen wurden dabei erarbeitet. Die Jugendlichen erfuhren aber auch, dass es Regeln beim Essen gibt, was schon beim Bestellen los geht. Ein Restaurantbesuch kann durchaus auch noch weitere Herausforderungen mit sich bringen. Sollten mehrere Gänge gereicht werden, werden Besteck und Gläser, die bereits gedeckt sind, von außen nach innen benutzt. Auch die Serviette hat ihre Berechtigung. Wie isst man Spaghetti oder Blattsalate? Wie schaut die korrekte Besteck-Führung aus? Allein schon, wie es auf dem Teller abgelegt wird, signalisiert der Bedienung, dass der Gast mit dem Essen fertig ist oder nicht. Umgangsformen und Distanzlehre waren weitere Module.

In Rollenspielen wurde das Benehmen geübt, wobei man auch das Thema Vorstellungsgespräche mit in Betracht zog. Beide Klassen waren in einer Gruppen zusammen gefasst. Neben einem Film prägte das Seminar auch viele praktische Übungen, in denen das Gehörte geübt werden konnte. Zum Abschluss übergab Thomas Köppl den Neuntklässlern ein Zertifikat für die Teilnahme an diesem Benimmchoaching sowie ein Geheft, das die wichtigsten Regeln zusammenfasst.

Knigge19 01

In Rollenspielen wurde ein Restaurantbesuch geübt.

Knigge19 02

Für die beiden 9. Klassen fand ein Benimmcoaching statt.