Engagement wurde gewürdigt

Zum Schuljahresabschluss ein Dankeschön

Danke 01

Reisbach. (mb) Die letzte Schulversammlung des Jahres an der Maximus-von-Imhof-Mittelschule hatte einen ganz besonderen Charakter. Sie bot Gelegenheit, Schülerinnen und Schüler für besondere Leistungen außerhalb des regulären Schulunterrichts auszuzeichnen. Denn es gibt allerhand Kinder, die sich das ganze Jahr einbringen. Nun wollte man dafür danke sagen.

 

Rektorin Martina Huber freute sich, dass es immer wieder Schülerinnen und Schüler gibt, die sich zusätzlich einbringen, über das normale Maß hinaus. „Nur so funktioniert Schule.“ Aber es gibt auch einige externe Kräfte, die unterstützen und hier nannte die Rektorin die Sprachpaten, die Woche für Woche ehrenamtlich ins Haus kommen, um die nicht Deutsch sprechenden Kinder zu begleiten und unentgeltlich einen wertvollen Dienst erbringen. Mit Aufmerksamkeiten bedankte sie sich bei Christa Hammerstingl, Gabi Wildmoser, Hans-Jörg Piechotka und Richard Hofmann. Ein weiterer Dank galt Dolmetscherin Christa Hopfinger. Büchereileiter Johann Birgmann öffnet regelmäßig die Einrichtung in der Frontenhausener Straße 4, damit sie die fünften bis siebten Klassen besuchen und Lesestoff entleihen können, wofür ebenfalls Dank galt.

An der Schule wird besonders soziales Engagement durch den Förderverein der Mittelschule ausgezeichnet. Diese Anerkennung ist für jene bestimmt, die sich im besonderen Maß für die Schulgemeinschaft motivieren ohne zu fragen, was sie dafür bekommen, die auch nachmittags da sind, wenn es was zu tun gibt. In der Lehrerkonferenz, so berichtete Rektorin Martina Huber, fiel  der Beschluss schnell und einstimmig für Janine Krause, die heuer ihren Abschluss machte. Zweiter Vorsitzender Fritz Hein durfte im Beisein der Rektorin die Auszeichnung vornehmen und dieses beispielgebende Engagement mit einem Eisgutschein honorieren.

Konrektor Konrad Bachmeier dankte den „guten Geistern“. Der anhaltende Applaus seitens der Schülerinnen und Schüler zeigte die große Wertschätzung ihnen gegenüber. Vier Mitglieder der Schulgemeinschaft durften für ihren tatkräftigen Einsatz Aufmerksamkeiten entgegen nehmen.

Das waren das Hausmeisterehepaar Angelika und Matthäus Aigner, Freistundenaufsicht Marianne Haslbeck und Sekretärin Angie Beck. Sie beweisen regelmäßig viel Tatkraft und ohne ihr Zutun würde manches nicht funktionieren. Dem Dank schloss sich auch Rektorin Martina Huber an.

 

Danke 01

Die Mittelschule dankte den externen Kräften, die das ganze Jahr über da sein.

Danke 02

Janine Krause wurde für ihr soziales Engagement ausgezeichnet.