„Workshop Cybermobbing“

6. Klassen setzen sich mit den Gefahren in den sozialen Medien auseinander

cmv18

Reisbach. (ob) Instagram, WhatsApp und Facebook haben sicher viele positive Seiten. Allerdings birgt das Internet auch allerhand Gefahren. Gerade Heranwachsende gehen mit dem Medium oft zu unbedarft um. Das wird auch an der Maximus-von-Imhof-Mittelschule immer wieder deutlich. Besonders wenn die sozialen Medien zunehmend Präsenz gewinnen, sollten die Kinder aufgeklärt werden. Deshalb wurde für die beiden sechsten Klassen ein „Workshop Cybermobbing“ organisiert. Auch Jugendsozialarbeiterin Andrea Schmid von der Schule war aufgrund der Aktualität dieses Themas mit dabei.

Das Rund steht für Unendlichkeit

Diakon Werner Aigner segnete die Adventskränze

AKS18 03 

 

Reisbach. (ob) Die Zeichen des Advents sind in vielen Bereichen sicht- und spürbar. Auch an der Maximus-von-Imhof-Mittelschule wird alljährlich der Brauch aufrecht erhalten, die erste Adventswoche symbolträchtig zu beginnen. So versammelte sich die Schulfamilie am Montagmorgen in der Aula, um an einer kleinen Feier im kirchlichen Sinne teilzunehmen.

 

„Papa hat sogar das Lachen verlernt“

Kinderbuchautorin Claudia Gliemann auf AOK-Lesetour

AuLe18

Reisbach. (ob) Ganz gespannt hörten die Schülerinnen und Schüler zu, als Claudia Gliemann zu lesen und zu singen begann. Eine Geschichte mit Tiefgang steckte hinter dem Titel ihres Buches „Papas Seele hat Schnupfen“. Thematisiert wird dabei die oftmals in der Gesellschaft tot geschwiegene Krankheit der Depression. Claudia Gliemann ist Kinderbuchautorin und war im Rahmen der AOK-Lesetour am Mittwoch an der Maximus-von-Imhof-Mittelschule zu Gast.

 

Deutliche Aussprache und angemessenes Lesetempo waren gefragt

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen durchgeführt

 VLW18 02

Die beste Leserin der beiden sechsten Klassen der Maximus-von-Imhof-Mittelschule heißt Franziska Gangkofer-Aigner und kommt aus der Klasse 6b. Das ergab der Vorlesewettbewerb, an dem sich die Schule wie alljährlich aktiv beteiligte, wobei diese Entscheidung am Montagvormittag fiel.

Gelungener Adventskalender

Grund- und Mittelschüler gestalten 24 Adventstürchen

Adventskal18

Reisbach. (ob) 24 Bilder, für jeden Tag im Advent eines, entstanden an der Grund- und an der Mittelschule. Es war sozusagen eine „Auftragsarbeit“, die von den Kindern wie alljährlich gerne ausgeführt wurde. Der Gewerbeverein bereitete heuer wieder den riesigen Adventskalender beim Marktbrunnen vor und fand in den Schülerinnen und Schülern tatkräftige Unterstützer, nachdem sie die Motive dafür fertigten. Am Freitagvormittag fand die offizielle Übergabe statt.