Hip-Hop-Fieber an der Mittelschule

Im Tanzworkshop versuchten sich die Schülerinnen und Schüler an coolen Moves und stimmigen Choreografien.

MS_2024_HipHop_01

Reisbach. (ez) Ein neues Unterrichtsfach – nämlich „Hip-Hop“ stand diesen Freitag auf dem Stundenplan der Maximus-von-Imhof Mittelschule. Die siebten Klassen durften sich über den speziellen Tanzworkshop freuen.

 

Die 38 Schüler wurden in zwei Gruppen aufgeteilt und dann ging es ab zur 60-minütigen Tanzeinheit. Darin wurden die Grundkenntnisse vermittelt und das auf lockere Art und Weise. Schon seit Jahren ist Patrick Weißbrodt von der Tanzschule Seidel aus Straubing an der Schule zu Gast und begeisterte die Jugendlichen. Daher hat man sich auch in diesem Jahr zur Durchführung des Projektes entschieden.

 

In der Doppelsporthalle setzte man sich mit den verschiedenen Bewegungen auseinander, wobei die eigene Phantasie und Kreativität nicht zu kurz kam. Mit der entsprechenden Musik machte es nicht nur Spaß, sondern es stellten sich auch schnell die ersten Erfolge ein und verschiedene Tanzsequenzen entstanden. In Gruppen durften selber verschiedene Schritte und Abläufe kombiniert und zu Einheiten zusammengeführt werden. Neben einer Hip-Hop-Choreo ging es auch in den Free-Style-Bereich. Sich frei bewegen, auf die Musik eingehen und selber kreativ ausleben, waren dabei die Schlagworte, die Patrick Weißbrodt vorlebte und die Jugendlichen sofort ansteckte.

 

Organisiert wurde das Projekt von Manuela Hötschl. Die Durchführung solcher „Sonder-Events“, wie eben der Workshop, ist dabei nur durch die Unterstützung von Dritten möglich. In diesem Fall hat sich der Förderverein der Mittelschule dazu bereit erklärt, wieder einen Anteil der Kosten zu übernehmen.

 

MS_2024_HipHop_01